Giornale/ Zentrum/ Kaiserpassage

Da We love Pubs nicht nur ein Blog über gute Kneipen in Bonn sein soll, sondern alle Formen von Ausgeh-Lokalen zusammentragen möchte, hat es uns mal wieder in eine Cocktailbar gezogen, nämlich in das Giornale in der Kaiserpassage.

Giornale Bonn Cocktail Tipp ausgehen in Bonn Cocktailbar

Die Kaiserpassage liegt zwar mitten im Zentrum Bonns, aber eher versteckt zwischen Kaiserplatz und Martinsplatz, also dem kleinen Platz an der Frontseite der Münsterkirche, von dem auch die Eingänge zum Roses und zum ENTE abgehen. Um das Giornale zu erreichen muss man die Passage einmal durchqueren und ziemlich mittig findet sich das kleine Lokal, das sich Café und Lounge nennt.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Das Giornale beherbergt eine wirklich kleine Fläche, lediglich drei 4er-Tische und einige Sitzhocker befinden sich in dem schmalen Lokal. Umgeben von einer Glasfront kann man die Kunden in der Passage beobachten, die komplette Wandseite wird von gleich zwei Theken eingenommen. Allerdings darf das Giornale auch die Gänge der Passage nutzen und hat den zentralen „Platz“ mit vielen weiteren Tischen gefüllt. Wer also im Winter bei Schmuddelwetter doch irgendwie „draußen“ sitzen möchte – bitteschön, Decken liegen bereit. Außerdem gibt es noch einen abgetrennten zweiten Teil des Lokals (hinter der nächsten Glasfront) mit Billard und elektronischem Dart.

Giornale Bonn Cocktail Tipp ausgehen in Bonn Cocktailbar Kaiserpassage

Die Karte des Giornale stellt etwa 50 Cocktails zur Auswahl, allerdings fiel uns beim verwendeten Alkohol keiner auf, der nicht Mainstream ist. Wir würden uns hier ja etwas individuellere Wege mit besonderen Marken wünschen. Aber natürlich gilt: Wenn es dem Gast gefällt…

Gleiches betrifft die Bierauswahl: Becks, Heineken, Salitos, San Miguel, Corona sehen wir allesamt als Modegetränke einer jüngeren Generation von Bar-Gängern (was ja völlig ok ist!), sie entsprechen anscheinend dem, was viele Menschen mit Bar und Cocktails verbinden. Daher rührt vermutlich auch der unweigerliche Latino-Touch, der aus unserer Sicht eigentlich nicht zum italienischen Ambiente des Café Giornale passt, der aber vielleicht erwartet wird, und sei es nur im Vorhandensein von Havana Club, San Miguel und Corona…

Cafe Lounge Giornale Bonn Cocktail Tipp ausgehen in Bonn Cocktailbar

Das italienische Flair des Café Giornale mit aufgemalten Venedig-Impressionen wirkt etwas gewollt und wird dazu noch von einem Spielautomaten, einem eher unnötigen TV-Bildschirm im Dauerbetrieb und Havana-Club-Deko durchbrochen. Das ginge vielleicht etwas konsequenter. Das betrifft auch die Musik: Radio-Pop via 1Live fanden wir persönlich jetzt weniger zum Konzept passend, aber vielleicht waren wir auch einfach zur falschen Zeit vor Ort.

Aber  wir haben die komplette Passagenfläche schon mehrfach gut gefüllt erlebt, vor allem am Wochenende und mit mehrheitlich jungen Gästen um die 20. Andererseits sind wir der Meinung, dass sich ein konsequentes Konzept immer durchsetzt.

Giornale Bonn Cocktail Tipp ausgehen in Bonn Cocktailbar Cafe Kaiserpassage

Deshalb unsere Meinung: Eine Cocktailbar im Zentrum von Bonn, die durchaus ihre Freunde hat, aber aus unserer Sicht auch noch Luft nach oben

Fass: Bitburger, Gaffel

Flasche: Beck´s, Corona, San Miguel, Salitos, Heineken, Erdinger

Besonderheiten: Sehr ausgedehnte Öffnungszeiten vom Morgenkaffee bis spät in die Nacht. Wir haben zwar keine Küche gesehen, aber man kann im Giornale auch essen, z.B. Pizzen oder Tapas.

Internet: Facebook

Advertisements

Station/ Siegburg/ Wilhelmstraße

We love Pubs, das sind nicht nur Kneipen in Bonn, sondern immer wieder auch im Bonner Umland. Und auch heute wollen wir euch ein schönes Lokal vorstellen, das sich auch für Bonner lohnt, nämlich die Station Kneipenbar in Siegburg. Ihr findet die Station direkt am Cinestar-Kino im Siegburger Bahnhof und wenn ihr nach einem Kinobesuch noch nett etwas trinken wollt, dann könntet ihr hierhin gehen.

Wo gibt es Störtebeker Bier in Bonn und Umgebung

Schon im Herbst schrieb uns Sven, der Wirt, bei Facebook und lud uns zu einem Besuch ein. Aber wie das Blogger-Leben dann so spielt: Die Arbeit, andere Projekte, der Weihnachtszyklus… Also wurde es Januar, bis wird endlich den Weg zu Station fanden. Dabei ist dieser Weg gar nicht schwer: Einfach die Linie 66 nehmen, am Siegburger Bahnhof aussteigen und schräg gegenüber keine 100 Meter zur Station gehen. Da kann man nicht viel falsch machen.

Gelockt hatte uns Sven vor allem mit seinem Biersortiment. Die ehemals eher rockige Station lief im alten Konzept nicht mehr so gut und erfuhr vor etwa einem Jahr eine Neuausrichtung. Diese betrifft auch die Getränkekarte und das Lokal setzt jetzt fast ganz auf Störtebeker. Kennt ihr nicht? Doch, kennt ihr, jedes Jahr auf der Bierbörse Bonn ist die Stralsunder Störtebeker-Brauerei mit einem riesigen Schiff vertreten.

Station Siegburg Kneipenbar Störtebeker Bier ausgehen in Siegburg Tipp nach dem Kino Cinestar

Störtebeker also, eine Brauerei aus Stralsund auf Rügen, die zu ihrem Stamm-Pils (gibt es in der Station neben Gaffel-Kölsch vom Fass) mittlerweile auch auf neue Bierstile setzt. Hier führt die Station Kneipenbar das komplette Sortiment, ohne sich per Brauereibindung fest an Störtebeker gebunden zu haben. Es gibt also ein aromahopfiges Atlantik Ale, ein Kellerbier, ein Bernstein-Weizen und vieles mehr – insgesamt acht Flaschenbiere von Störtebeker und dazu die neue Edition von Becks mit Pale Ale, Amber Ale und 1873-Pils aus der Flasche. Man merkt hier, dass der Wirt neue Bier-Wege gehen will und tatsächlich plant, weitere spezielle Biere aufzunehmen. Das finden wir super und empfehlen jedem, einfach mal durchzuprobieren. Sven erklärt auch gerne. Zudem hat er den Vorteil, ohne Brauereibindung auch probieren zu können und so wird sich hier sicherlich noch einiges entwickeln.

Aber natürlich gibt es auch andere Getränke, z.B. einige wenige Gin (hier testet Sven noch, wie sie beim Publikum ankommen), dazu das komplette Thomas-Henry-Sortiment an Tonic und Softdrinks, auch Säfte und Schorlen oder Wein (extra Weinkarte) bekommt man. Cocktails? Sind möglich, auch hier ist die Auswahl noch klein und in einer Testphase, weshalb man fragen muss, denn London Mule und Freunde haben es noch nicht auf die Karte geschafft.

Wer noch Hunger hat, findet auf einer kleinen Speisekarte einige Flammkuchen und Burger zu fairen Preisen.

Station Siegburg Kneipenbar Störtebeker Bier ausgehen in Siegburg Tipp nach dem Kino Cinestar

Station Siegburg Kneipenbar Störtebeker Bier ausgehen in Siegburg Tipp nach dem Kino Cinestar

Die Stimmung in der Station ist locker, hier kehrt jedermann ein und als wir am Samstag testeten, füllte sich das Lokal vor allem etwas später, nach 22.00 Uhr – vermutlich kehren viele Gäste hier nach dem Kinobesuch ein und dann wird es richtig schön voll und lebendig. Also liebe Bonner, falls ihr mal wieder zum Kino-Tempel nach Siegburg fahrt, lasst den Film doch in der Station ausklingen!

Station Siegburg Kneipenbar Störtebeker Bier ausgehen in Siegburg Tipp nach dem Kino Cinestar

Musik wird in der Station auch gespielt, zwar ohne erkennbare Linie, aber dennoch angenehm, unaufdringlich, dezent im Hintergrund. Von Rock über Pop zu Country und Indie ist alles dabei.

Der Name Kneipenbar deutet bereits an, dass die Station beides ist, Kneipe und Bar. Der Ansatz ist auch super, aber vielleicht ist das Interieur etwas sehr im Latino-Cocktail-Stil gehalten. Tatsächlich war das Lokal auch eine zeitlang als Fengler’s Bar die barige Verlängerung des benachbarten Restaurants Felder’s, ebenfalls von Sven betrieben. Für die neue Biervielfalt könnte das Ambiente jedoch noch etwas angepasst werden.

Das Innere der Kneipenbar ist zurzeit in rötliches Licht getaucht, eine schicke Theke wird von hohen Bartischen mit Lederhockern umschlossen, im Nebenraum finden sich kleine Zweier- und Vierertische, große fenstergeformte Spiegel rahmen die Wände ebenso wie Havanna-Club-Logos, weiße Kunstziegel zieren die Wände. Keine Frage, das ist nett, aber auch sehr dem Bild einer Cocktailbar entsprechend.

Dennoch überwiegt der Wohlfühlfaktor. Doch, die Station ist ein Tipp zum Ausgehen in Siegburg!

Station Siegburg Kneipenbar Störtebeker Bier ausgehen in Siegburg Tipp nach dem Kino Cinestar

Deshalb unsere Meinung: Für alle Siegburger ein Muss, aber auch für Bonner ein Tipp, z.B. mal nach dem Kino

Testtag: Samstag

Fass: Gaffel, Störtebeker Pils

Flasche: Komplettes Störtebeker-Sortiment, Becks (1873 Pils, Amber Ale, Pale Ale), Tiger, San Miguel

Internet: Hier der Link zur Facebook-Seite der Station Kneipenbar

Station Siegburg Kneipenbar Störtebeker Bier ausgehen in Siegburg Tipp nach dem Kino Cinestar

Machold/ Altstadt/ Heerstraße

Kennt ihr diesen Moment, wenn man ein lange bekanntes und ebenso lange nicht besuchtes Lokal betritt, ohne große Erwartungen, und dann direkt im Eingang staunend stehen bleibt, weil alles anders, neu und umgestaltet ist? So ging es uns im Brauhaus Machold und davon wollen wir euch natürlich berichten!

Brauhaus Bonn Machold Bier trinken gehen

Zuletzt besuchten wir das Machold in der Bonner Altstadt ziemlich genau vor zwei Jahren, kurz bevor dieser Blog startete, anlässlich des väterlichen Geburtstags. Und das passte auch irgendwie: ein netter Ort, um mit den Eltern solide essen zu gehen. Aber irgendwie auch nicht mehr. Gut, es gab und gibt hauseigenes Bier, aber das wird ja leider auch nicht mehr hier gebraut. Also alles so ein wenig „na ja“. Dazu kamen dann jüngst Schließungsgerüchte und so wanderte das Machold erst einmal ganz weit nach hinter auf der Liste der Bonner Kneipen, in die wir unbedingt gehen wollen.

Jetzt waren wir endlich da und wie gesagt überwältigt vom neuen Look. Das Bonner Machold hat sich den Anstrich einer American Sportsbar gegeben und das alte Bonner Brauhausflair in ein Western-Design überführt. Das passt überraschend gut, auch wenn vielleicht einige Stellen sehr stil-gemixt wirken.

American Sportsbar Bonn Brauhaus Bierhaus Machold Bonn Altstadt Fußball gucken

Wenn man das mächtige, rot verklinkerte Haus an der Ecke Heerstraße/ Krausfeld über den am Hauseck liegenden Haupteingang betritt, erreicht man zuerst den völlig neu gestalteten großen Thekenraum. Geblieben ist die mächtige, geschwungene Theke sowie die alte Kupferkonstruktion an der Zapfanlage. Neu sind hunderte kneipentypischer Emaille-Schildern an den Wänden und drei kleine Saloon-Theken für je vier Personen, dazu zieren große Spiegel, Kerzenständer sowie weitere Stehtische den Raum, aber leider auch ein Spielautomat. Die Decke wird betucht von einer riesigen US-Flagge, drei Sättel und Pferdegeschirr runden das Bild ab. Natürlich gibt es mehrere große TV-Bildschirme mit Fußball der 1. und 2. Liga sowie Euro-Spiele. Die Ausrichtung als US-Sportsbar wurde also trotz kleinerer Stil-Mix-Brüche konsequent umgesetzt und bricht auch nicht mit dem altehrwürdigen Brauhaus-Charme, der an vielen Ecken noch hervorblitzt. Doch, das passt. Und soweit wir wissen, gibt es bisher in Bonn keine derartige Sportbar, so dass eine Lücke geschlossen wurde.

American Sportsbar Bonn Brauhaus Bierhaus Machold Bonn Altstadt Fußball gucken

Aber das Machold ist ja riesig! Es gibt einen kleineren Nebenraum im Western-Saloon-Style – er heißt auch Saloon und natürlich gibt es eine Schwungtür – sowie einen großen Hinterraum, in dem auch große Gesellschaften problemlos Platz finden. Hier ist auch das alte Brauhaus noch am besten erkennbar und kupferne Suddeckel schmücken die Wände.

American Sportsbar Bonn Brauhaus Bierhaus Machold Bonn Altstadt Fußball gucken

Essen ist möglich und die Gerichte wurden dem Konzept angepasst, es gibt Burger und mehr, aber auch noch gutbürgerliche Klassiker. Bei den Getränken fällt auf, dass man dem Trend zur Vielfalt folgt und gleich fünf Biere vom Fass anbietet: das helle und das dunkle Machold, Peters-Kölsch, Sion und Jever. Hier ist natürlich ein Großkonzern am Werk: Das Machold gehört ebenso wie Sion und Peters zur Radeberger-Gruppe. Überhaupt ist das Machold ja schon lange (seit den 1960ern) kein Familienbetrieb mehr und das hauseigene Bier wird auswärts in anderen Brauanlagen des Konzern produziert. Das Sortiment setzt sich jedoch auch in der Flasche vielfältig fort, es gibt acht Flaschenbiere (siehe unten), die den jüngeren Biergeschmack treffen sollen. Es bleiben natürlich ebenfalls Konzernbiere. Natürlich gibt es auch alle anderen Getränke, Whiskey, Gin, einige Hochprozentige, recht viele Weine und einige Schorlen. Man wird hier also auch als Nicht-Biertrinker glücklich, wobei uns kein Produkt als besonders ungewöhnlich ins Auge stach.

Einen Biergarten gibt es übrigens auch und der war ja immer schon einer der schönsten Biergärten Bonns, efeuumrankt und laubenartig im Innenhof zwischen alten Klinkermauern. Ein Highlight für den Sommer!

Brauhaus Bonn Machold Bier trinken gehen

Also, das Brauhaus Machold, das übrigens eigentlich Bierhaus Machold heißt, hat uns sehr positiv überrascht. Hier passt vieles: Die Atmosphäre, ein sehr freundlicher Thekenservice mit echten Barmännern, leicht rockige Musik im Hintergrund. Als Bonus gibt es ganz ungefragt ein Milchkännchen (!) mit kostenlosen Erdnüssen zum Knabbern. Doch, wer Sport, Bier und US-Stil mag, der ist hier richtig.

Deshalb unsere Meinung: Hingehen! Schöne Kombination aus Tradition und Modernität. Schöne Sportsbar in Bonn mit tollem Thekenraum.

Testtag: Freitag

Fass: Machold (hell/ dunkel), Sion, Peters, Jever

Flasche: Becks, Heineken, Corona, Desperados, Guinness (ja, aus der Falsche), Estrella Damm, Krombacher Weizen, Schneider Weisse

Besonderheiten: Bonner Sportsbar und Brauhaus in einem; hauseigenes Bier (auswärts gebraut)

Internet: www.bierhaus-machold.com

Lichtblick/ Altstadt/ Breite Straße

Das Lichtblick in der Breite Straße der Bonner Altstadt bildete den zweiten Teil unseres mittwöchlichen Kneipen-Tests im doppelten Neuland – nach der UnFassBar betraten wir auch das Lichtblick erstmalig.

Direkt an der Ecke zur Dorotheenstraße gelegen, betritt man hier im Kneipen-Bermuda-Dreieck der Altstadt – auch die Pinte und das Billa Bonn liegen an dieser Kreuzung – ein in rotes und blaues Licht getauchtes, recht einladendes Lokal, das wir eher als Bar und weniger als Bierkneipe sehen.

Lichtblick Kneipe Bar Bonn Altstadt

Dennoch gibt es reichlich Bierauswahl, vor allem neun Biere aus der Flasche (siehe unten), dazu vom Fass Sion und Radeberger. Das ist in der Menge toll, die konkreten Biere hängen allerdings scheinbar einmal mehr an der Brauereibindung des Lokals und bestechen nicht gerade durch Mut zur Auswahl – aber wer will es den Kneipen verdenken, dass sie unter den unseligen Bedingungen der Brauereibindung das beste aus der Situation machen.

Aber wie bereits beschrieben wirkt das Lichtblick auch eher barig und so stehen neben den Bieren auch Weine, Cocktails, Longdrinks, Whiskey sowie einige Schnäpse und Aperitifs, aber natürlich auch Antialkoholisches. Dabei mag auch hier die Auswahl nicht besonders speziell sein, aber uns fiel auf, dass die Preise sehr fair gehalten waren – alle Cocktails lagen um die 5,- Euro, meist sogar etwas darunter, das Whiskey-Sortiment kostete selten über 3,- Euro und der Erdbeer-Limes wird für 1,60 Euro geboten, da freut sich jeweils der Geldbeutel! (Hinweis: diese Preise sind Stand Juni 2015, für ihre Aktualität und mögliche Veränderungen übernehmen wir nicht die Gewähr).

Lichtblick Kneipe Bar Bonn Altstadt

Apropos Erdbeer-Limes, das klingt doch nach typisch studentischem Shot und tatsächlich würden wir das Lichtblick als Studentenkneipe sehen, die auch bei unserem Test vor allem von jungen Gästen besucht war.

Lichtblick Kneipe Bar Bonn Altstadt

Bleibt noch der Blick in den Innen- und Außenbereich: In den zwei Innenräumen finden sich mehrere hohe Tische mit Barhockern aus hellem Holz und auch größere Gruppen sollten hier Platz finden – wir vermuten unverifiziert, dass sich die Tische problemlos zusammenschieben lassen. Einige kleine Spiegel geben dem Raum etwas mehr Größe, ansonsten bleiben die Wände neben einigen Bildern schlicht, was zum Ambiente der schnörkellosen Cocktailbar aber passt. Außen gibt es natürlich auch im Lichtblick einige Tische und man sitzt wie bei mittlerweile fast allen Bonner Altstadt-Kneipen auf dem Bürgersteig.

Lichtblick Kneipe Bar Bonn Altstadt

Alles in allem blieben aus unserer Sicht nur zwei Fragen: Warum waren wir eigentlich fünfzehn Jahre lang nicht hier? Und heißt es eigentlich der oder das Lichtblick?

Deshalb unsere Meinung: gute Bonner Bar, vor allem für Studenten

Testtag: Mittwoch (vor Fronleichnam)

Fass: Radeberger, Sion

Flasche: Augustiner, Flensburger, Jever, Becks, Astra Urtyp, Peters, Früh, Schöfferhofer, Franziskaner

Besonderheiten: Fußballübertragungen

Internet: hier der Link zur Facebook-Seite (hier heißt das Lichtblick übrigens Sportsbar – das hat uns jetzt doch etwas überrascht)

Burgschänke Burg Lede/ Geislar/ An der Burg Lede

Manchmal überraschen wir uns selbst – oder besser: Bonn überrascht uns! So spazierten wir an Christi Himmelfahrt durch Bonn-Geislar zwischen Bonn und Sankt Augustin und standen recht unvermittelt vor der Burg Lede. Ein tolles Gebäude! Aber natürlich dachten wir: das ist doch sicher privat. Ist es auch. Aber im Sommer (Mai-September) öffnet die Burgschänke und die ist einfach umwerfend. Wir wollen die folgenden Bilder einfach für sich sprechen lassen.

Es handelt sich bei der Burg Lede allerdings nicht um tägliche Gastronomie, sondern geöffnet wird nach Wetterlage, Innenräume gibt es nämlich nicht (oder besser: es gibt sie, aber hier findet nur das Krimidinner statt. Der Link unten führt zu weiteren Informationen).

Ausgeschenkt werden Kaffee, Softdrinks, Wein und einige Flaschenbiere. Aber das genügt. Einfach ein Weizen bestellen, zwischen die alten Burgmauern setzen und genießen.

Deshalb unsere Meinung: Ein unfassbarer Ort – märchenhaft!

Testtag: Donnerstag (Christi Himmelfahrt)

Fass: —

Flasche: Becks, Peters, Franziskaner

Besonderheiten: Die Lage, die Burg – umwerfend! Krimidinner. Aber Achtung, exotische Öffnungszeiten!

Internet: www.geburgenheit.de