Big Animals Bar/ Hotel Petersberg/ Königswinter

Heute bewegen wir uns einmal auf Abwegen, denn wir wollen euch keine Kneipe in einem coolen Ausgehviertel in Bonn vorstellen, sondern eine Bar in einem Hotel in Königswinter. Aber keine Sorge, cool ist sie trotzdem, diese Bar. Wir nehmen sie als als Exot in unseren Blog auf, zweifelsohne, aber als einen jener Exoten, die jeder einmal für einen Drink besuchen sollen. Die Rede ist von der Big Animals Bar.

Hotel Steigenberger Petersberg Big Animals Bar Hotel Petersberg Bonn Bundesgästehaus

Big Animals Bar Hotel Petersberg Bonn Bundesgästehaus Steigenberger

Big Animals Bar? Sehen wir gerade Fragezeichen in euren Augen? Macht nichts, es ist keine Bildungslücke, die Big Animals Bar auf dem Petersberg nicht zu kennen. Es handelt sich nämlich um die Hotelbar des Steigenbergers im alten Bundesgästehaus auf dem Petersberg, also immerhin einem wirklich hochklassigen und hochpreisigem Hotel, das vermutlich für viele außerhalb des Budgets liegt. Andererseits: Vielleicht sucht ihr ja zu einem besonderen Anlass einmal eine ungewöhnliche, besondere, herausragende Location, dann könntet ihr auf dem Petersberg und in der Big Animals Bar richtig sein.

Big Animals Bar Hotel Petersberg Bonn Bundesgästehaus Steigenberger

Wir verdankten unseren Besuch übrigens einem von der umtriebigen Soledat Sichert und ihren wunderbaren Bonntouren veranstalteten Blogger-Wochenende hier oben im Hotel auf dem Petersberg. Eingebettet war der Barbesuch dabei in eine Bierprobe mit Michael Sebus, deshalb wollen wir beides kurz vorstellen, die Bar und die Bierverköstigung. Wir nahmen eingeladen am Tasting teil, nicht jedoch am übrigen Wochenende.

Big Animals Bar Hotel Petersberg Bonn Bundesgästehaus Steigenberger

Big Animals Bar Hotel Petersberg Bonn Bundesgästehaus Steigenberger

Die Bar

Passender kann ein Name kaum sein: Dort, wo sich einst die großen Tiere der Weltpolitik trafen, die Big Animals, kann man heute gemütlich seinen Drink zu sich nehmen. Im kleinen Hauptraum finden sich neben Clubsesseln und einer Whiskyanrichte rund um den Gast herum Karikaturen vergangener Hauptstadttage, die alle eben jene großen Tiere der Politik zeigen, und zwar tatsächlich als Tier-Karikatur. Die oktaederförmige Theke bestimmt den Raum und der Glanz ihres dunklen Holzes sowie die dunkelblau bezogenen Barhocker versprühen den Charme alter Diplomatenherrlichkeit. Wer den eigentlichen Barraum verlässt, finden in einem Clubraum mit tiefen Sesseln weitere Plätze, um über die Welt an sich zu philosophieren. Ganz klar: Die Big Animals Bar lebt vom Charme der alten Bundesrepublik, vom Glanz des Großen und dem Gefühl, sich irgendwo zwischen altenglischem Clubraum und Diplomatenhinterzimmer zu befinden. Man erwartet quasi minütlich, Adenauer und de Gaulle mit einem Cognacschwänker in der Hand eintreten zu sehen. Entsprechend old-school wirkt auch die Getränkeauswahl, einige Whisky, etwas Gin, tatsächlich noch Brandy und Cognac. Die Marken sind nicht wirklich ausgefallen, aber durchaus gehoben. Biertrinker greifen zu Radeberger, Gaffel und Erdinger.

Deshalb unsere Meinung zur Bar: Unbedingt mal gesehen haben! Einmal wie ein Diplomat der alten Bundesrepublik trinken!

Big Animals Bar Hotel Petersberg Bonn Bundesgästehaus Steigenberger

Big Animals Bar Hotel Petersberg Bonn Bundesgästehaus Steigenberger

Big Animals Bar Hotel Petersberg Bonn Bundesgästehaus Steigenberger

Big Animals Bar Hotel Petersberg Bonn Bundesgästehaus Steigenberger

Das Biertasting

Durch die Bierprobe führte Michael Sebus, Biersommelier und gelernter Brauer der ehemaligen Sester-Kölsch-Brauerei. Ziel des Tastings war es dabei nicht, möglichst viele verschiedene und unterschiedliche Biere kennenzulernen, sondern einige wenige in Blindverkostung zu unterscheiden. So erhielten wir in schwarzverblendeten Kölschstangen mit kleinen Zahlenschildern beklebte Proben und sollten aus drei Fass- und drei Flaschenbieren herausfinden, welche zwei Fass- und Flaschenbiere denn identisch seien. Und, was glaubt ihr? Klar, 80% der Blogger sing gescheitert. Und warum? Nein, Blogger sind nicht zungenblind, es lag an den Bieren. Wir erhielten Gaffel-Kölsch und Radeberger-Pils und tatsächlich schmeckten sechs Proben alle gleich. Glaubt ihr uns nicht? Probiert es mal aus! Was lernt man daraus? Industriebiere von Großbrauereien schmecken einfach alle gleich, selbst wenn man zwei völlig unterschiedliche Bierstile vergleicht! Das wäre auch unser Kritikpunkt am Tasting: Obwohl Michael Sebus sehr detailreich und charmant in Geschichte, Entwicklung und Tradition des Bieres einführte, blieb das Tasting doch zu Industriebier-lastig. Das ist schade, denn wir als bekennende Craftbeer-Fans glauben ja, das Bier so viel mehr kann (lest z.B. einmal hier, wie wir das sehen!). Auch hätten wir uns ein echtes Tasting mit vielen verschiedenen Bieren gewünscht, um Bier in seiner Vielfalt zu erleben – wir berichteten ja schon, dass wir erst kürzlich in der Mühlen-Bar in Köln ein solches Tasting besuchen durften.

Deshalb unsere Meinung zum Biertasting: Leider etwas einseitig.

Dennoch eine in der Summe tolle Erfahrung, die wir hier dank Soledat Sichert sammeln durften. Allein schon durch die Atmosphäre der Big Animals Bar lohnte der Besuch!

Martin Sebus Biertasting Bonn Bierprobe Hotel Steigenberger

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Berverkostung Bierprobe Biertasting Bonn

Bierprobe Bonn Biertasting mit Sebus

PS: Wer sich für weitere Eindrücke vom Blogger-Wochenende auf dem Petersberg interessiert, findet diese unter #StPe7 (für Steigenberger Petersberg Siebengebirge) auf Twitter und Instagram

Advertisements

Limão / Bad Godesberg / Moltkestraße

Wenn man seit 1999 in Bonn lebt und seit zwei Jahren einen Kneipenblog betreibt, aber das Limão in Bad Godesberg nicht kennt, dann ist irgendetwas falsch gelaufen, oder? Ja, ist es, und es bleibt ein Rätsel, warum wir diese sensationelle Bonner Cocktailbar bisher nur vom Hörensagen kannten. Aber jetzt  – endlich – nach einem Besuch bei den Kammerspielen Godesberg kehrten wir bei Bonns einzigem Brasilianer ein!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Wir sagen vorweg: Ein tolles Lokal, ohne Zweifel eine der schönsten Bars in Bonn! Auch für alle Nicht-Godesberger lohnt die ggf. als weit empfundene Fahrt hier in den Süden Bonns. Oder verbindet den Besuch mit einem Theaterstück oder einem Kinofilm: Kammerspiele und Kinopolis liegen um die Ecke und der Godesberger Bahnhof schräg gegenüber.

Warum wir hier neben Déjá Vu und Chimära den dritten echten Bar- und Cocktail-Geheimtipp in Bonn sehen? Erzählen wir euch gerne!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Atmosphäre: Sanftes grünes Licht, an den Wänden Bilder vom Zuckerhut, dazu dezente Hintergrundmusik, Latino gemischt mit Pop, niemand muss die Musik überschreien, das alles versprüht ein chilliges Bargefühl. Man merkt, dass hier nicht sehen und gesehen werden im Mittelpunkt stehen, sondern Getränke und Gespräche. Der Gast wird am Eingang freundlich empfangen, sollte mal kein Tisch frei sein, lädt die individuell gestaltete Theke aus grünen Glasbausteinen und Baumstammhockern mit Sattelbezug (saucool!) zu einem ersten relaxten Drink ein. Alles wirkt lebhaft, die Kellner mixen und eilen hin und her, immer wieder werden lecker aussehende Gerichte aus der Küche vorbeigetragen (zur Qualität der Küche findet ihr mehr unter bonngehtessen.de). Man sitzt an Viertischen oder auf Lounge-Sesseln nahe der Theke. Doch, ganz zweifellos ist die Kombination aus Restaurant und Bar hier sehr gut gelungen!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Der Service: Weltklasse! Wir sind selten so höflich und engagiert empfangen worden – und zwar nicht, weil man sich gezielt den Kneipenblogger umsorgte, sondern weil ganz einfach jeder Gast wirklich intensiv beraten wird. Wie sich später herausstellt (als wir uns dann als Blogger geoutet hatten), ist es mit Metin der Chef selber, der immer wieder von Tisch zu Tisch geht, Cocktails empfiehlt und sichtlich gerne ausführlich berät. Das Personal tut es dem Chef gleich, alles wirkt zwar eifrig, aber dennoch relaxed. Wir finden, so sollte eine Bar sein, in der man seinen Freitagabend gerne verbringt: Cool, entspannt, das Personal ist zu Scherzen aufgelegt, dennoch werden die Drinks schnell gebracht.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Getränke: Auch hier ein uneingeschränktes Lob! Gute Cocktails zu sehr fairen Preisen (6,50-9,50), dabei sogar großteils im günstigeren Bereich dieser Preisspanne. Ein extra Bereich der Karte ist Eigenkreationen gewidmet und wir tranken einen sehr sehr leckeren Limão-Mule sowie einen Biercocktail (Guinness, Scotch, Lemon). Landestypisch brasilianische/ südamerikanische Drinks finden sich ebenfalls auf der Karte, so ein Pisco-Sour, den man in anderen Bars wirklich selten findet, aber auch zwei brasilianische Biere (Brahma & Skol).

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Bleibt eigentlich nur die Frage, wie eine derart tolle Cocktailbar in Bonn so lange an uns vorbeigehen konnte. Wenn wir ganz verschämt und ehrlich antworten sollen: Godesberg ist uns einfach oft zu weit und steht ja auch nicht wirklich im besten Ruf. Aber wie fast immer widerlegt die Praxis das Gerede und die Bequemlichkeit. Deshalb der gute Vorsatz: Öfter raus in andere Stadtteile, man wird so oft positiv überrascht – so wie wir im Limão!

Deshalb unsere Meinung: Eine der Top-Adressen in Bonn für gute Cocktails und echtes Bargefühl – Hingehen!

Testtag: Freitag

Fass: Sion, Radeberger

Flasche: Brahma, Skol, Corona, Schöfferhofer

Besonderheiten: Happy-Hour (Cocktails 5,50) Mo.-Sa. zwischen 17.00 und 19.00 sowie ab 23.30. Tolle Cocktail-Eigenkreationen!

Déjá Vu/ Nordstadt/ Vorgebirgsstraße

Auf der Suche nach einer guten Bar in Bonn spötteln selbst Bonner ab und an, man müsse nach Köln fahren. Und tatsächlich fehlt im Nachtleben unserer schönen Stadt noch einiges und eine wirklich überzeugende Bar hat durchaus Seltenheitswert. Aber ihr könnt euch jetzt beruhigt zurücklehnen, wir haben sie gefunden – im Déjá Vu.

Gute Bar Bonn große Auswahl Gin Whisky Altstadt Weststadt

Für alle, die eine gute Bar in Bonn suchen…

Gute Bar Bonn große Auswahl Gin Whisky Altstadt Weststadt

Außen besticht das Déjá Vu mit einer wunderschönen Jugendstilfassade

Bevor wir uns nun aber mit fremden Federn ob des Findens schmücken: das Déjá Vu habt ihr vermutlich auch schon gesehen. Seit etwa zwei Monaten befindet es sich an der Vorgebirgsstraße Ecke Kaiser-Karl-Ring, also direkt gegenüber dem ursprünglichen Tuscolo und fast neben der Burgermanufaktur. Wer ab und an den Stadtring befährt, der weiß auch, dass hier früher das Café Carl beheimatet war. Eine zentrale Lage also, offiziell Nordstadt, trotzdem ist das Déjá Vu faktisch eine gute Bar in der Altstadt Bonns. Karin Krubeck, Betreiberin des tollen Gastroportals Bonn Geht Essen (hier der Link zu Karins Testbericht), machte uns darauf aufmerksam, dass das Déjá Vu keinesfalls nur Restaurant sein will, sondern ganz im Gegenteil durch eine umwerfende Getränkekarte überzeugt. Also haben wir es auf unserer to-do-Liste weiter nach vorne gerückt und waren da.

Gute Bar Bonn große Auswahl Gin Whisky Altstadt Weststadt

Der Getränkewagen – Prachtstück vor der Theke und Ort der Whisky-Auswahl

68 Gins stehen zurzeit zur Wahl, Tendenz steigend. Und wenn es sein muss, fliegt der Betreiber auch ins Ausland, um extra dort einzukaufen. Dazu findet der Gast gut gemachte Cocktails in allen Variationen, viele gut gewählte Weine, ein großes Whisky-Sortiment, aber auch Säfte und Schorlen (Maracuja, Cranberry, Johannesbeere, Rhabarber) und selbst beim Bier – was hier ja nicht zwingend im Mittelpunkt steht – endet die Karte nicht beim Gewohnten, sondern bietet z.B: auch Büble aus dem Allgäu.

Gute Bar Bonn große Auswahl Gin Whisky Altstadt Weststadt

Raumtrenner präsentieren die riesige Getränkeauswahl

Wir haben nicht gegessen, sondern uns ganz den Getränken hingegeben. Wir starteten sommerlich mit einen Lillet, aber auch Spritz, Hugo und sogar Pimm`s No1 aus England gibt es. Pimm´s findet sich soweit wir wissen hier einmalig in Bonn. Wir empfehlen jedem diesen zeitlosen englischen Summer-Drink schlechthin. Man merkt, dass hier liebevoll eine gut sortierte Getränkekarte zusammengestellt wurde, die nicht nur einfach Geschmäcker bedienen will, sondern ein Konzept darstellt.

Da der Abend lang und warm war, blieb Zeit für einen Gin und hier empfehlen wir, auf jeden Fall das sehr gut informierte Servicepersonal zu fragen, dass sich ausgiebig Zeit nimmt, nach persönlichen Geschmacksvorlieben fragt, an Flaschen riechen lässt und natürlich auch dem Tonic besondere Beachtung schenkt. Die Begeisterung für den Gin war hier mit Händen zu greifen und natürlich zu schmecken. Außer im Chimära in der Altstadt und früher im SoHo in der Südstadt haben wir eine derart ausführliche Beratung für ein Getränk noch nicht erlebt. Stichwort SoHo: dieses hat mittlerweile die Führung gewechselt und die ehemaligen Betreiber betreiben nun das Déjá Vu. Passend dazu ist die gesamte wunderbare Gin- und Whisky-Auswahl, aber auch die Expertise und tolle Beratung hierhin mit umgezogen.

Gute Bar Bonn große Auswahl Gin Whisky Altstadt Weststadt

Kleine Nischen schaffen Intimität

Mit umgezogen ist auch die Grundidee, eine echte Bar zu betreiben. Wir finden: eine Bar sieht anders aus als eine Kneipe oder ein Pub; eine Bar will burlesk, großzügig im Interieur, etwas gehoben im Preis, überzeugend in der Auswahl bis ins Detail sein. Das Englische kennt ein Wort dafür: eine Bar will splendid sein.

Das Déjá Vu hat genau dies erreicht. Das Ecklokal an Vorgebirgsstraße und Ring zeigt außen Jugendstilpracht, wurde 1904 erbaut. Verspielte Lampen prangen an der mittlerweile edel-grün gestrichenen Fassade. Der einzige große Innenraum verspricht altehrwürdigen Glanz, auch hier mit spielerischen Lampenkonstruktionen aus der Gründerzeit. Dennoch wirkt das Lokal modern, offen, hell. Durch kleine Sitznischen und die Annordnung des Flaschensortiments als Raumtrenner entsteht Gemütlichkeit. Große Spiegel und große Fensterfronten sorgen für viel Licht. Wen es drängt, der kann selbst die Kachelung der Sanitär-Anlagen im Jugendstil-Chique bewundern. Einfach splendid!

Gute Bar Bonn große Auswahl Gin Whisky Altstadt Weststadt

Innen finden sich zeitlose Holztische…

Gute Bar Bonn große Auswahl Gin Whisky Altstadt Weststadt

…oder große Spiegel und erneut schwungvolle Lampen aus der Gründerzeit

Wir könnten uns diese Bar sehr gut mitten in Manhattan vorstellen und sahen gedanklich Männer in Maßanzügen ihren Drink bestellen, während Hollywood-Diven einen Cocktail schlürfen. Deshalb empfehlen wir das Déjá Vu auch allen, die ein gutes Lokal oder eine gute Bar für ein Date in Bonn suchen – wenn es etwas schicker sein darf und das Gegenüber Wert auf Auswahl und Besonderheiten legt, dann seid ihr hier richtig. Ihr müsst auch nicht im Maßanzug kommen oder Hollywood-Diva sein, um jemanden hierhin auszuführen… 😉

Uns hat aufgrund dieses Gefühls von amerikanischem Bar-Flair eingebettet in Jugendstil-Glanz auch die große Straße nicht gestört, die ja nun einmal direkt vor dem Déjá Vu verläuft. Zugegeben: wir schauen gerne auf Kreuzungen und lieben urbane Belebtheit. Wer das nicht mag, der kann in einen von Efeu, Oliven und Lavendel berankt und begrünten kleinen Außenbereich wechseln. Natürlich sitzt man hier als Gast immer noch wenige Meter neben der Ringstraße, aber die Begrünung schirmt durchaus ab.

Gute Bar Bonn große Auswahl Gin Whisky Altstadt Weststadt

Die Straße kann stören, wir fanden sie ok. Der Gin-Sul aus Hamburg war hervorragend.

Ihr seid also auf der Suche nach einer guten Bar in Bonn? Fahrt nicht nach Köln, bleibt hier! Uns würden spontan das Herr Lehmann, das SoHo, das Chimära und eben das Déjá Vu einfallen – gerade die beiden letztgenannten legen wir euch ans Herz. Hier steckt Liebe zum Detail im Lokal. Und nein, wir haben nicht gezählt, ob nun das Chimära oder das Déjá Vu die größte Gin-Auswahl Bonns besitzt. Aber wer eine tolle, echte Bar in Bonn sucht, der ist hier richtig. Aufgrund des bourgeois-barigen Ambientes im Déjá Vu hier vielleicht noch etwas richtiger…

Deshalb unsere Meinung: Wenn Bonn auf etwas gewartet hat, dann auf eine echte Bar. Hier findet ihr sie. Eine Bereicherung für das Bonner Nachtleben. Also hingehen!

Testtag: Samstag

Fass: Radeberger, Peters

Flasche: Schöfferhofer, Büble, Estrella, Corona

Besonderheiten: Hier kehrt man nicht für das Bier ein, sondern für Gin, Whisky, Cocktails und echte Bar-Drinks.

Internet: http://dejavubonn.de/

Lichtblick/ Altstadt/ Breite Straße

Das Lichtblick in der Breite Straße der Bonner Altstadt bildete den zweiten Teil unseres mittwöchlichen Kneipen-Tests im doppelten Neuland – nach der UnFassBar betraten wir auch das Lichtblick erstmalig.

Direkt an der Ecke zur Dorotheenstraße gelegen, betritt man hier im Kneipen-Bermuda-Dreieck der Altstadt – auch die Pinte und das Billa Bonn liegen an dieser Kreuzung – ein in rotes und blaues Licht getauchtes, recht einladendes Lokal, das wir eher als Bar und weniger als Bierkneipe sehen.

Lichtblick Kneipe Bar Bonn Altstadt

Dennoch gibt es reichlich Bierauswahl, vor allem neun Biere aus der Flasche (siehe unten), dazu vom Fass Sion und Radeberger. Das ist in der Menge toll, die konkreten Biere hängen allerdings scheinbar einmal mehr an der Brauereibindung des Lokals und bestechen nicht gerade durch Mut zur Auswahl – aber wer will es den Kneipen verdenken, dass sie unter den unseligen Bedingungen der Brauereibindung das beste aus der Situation machen.

Aber wie bereits beschrieben wirkt das Lichtblick auch eher barig und so stehen neben den Bieren auch Weine, Cocktails, Longdrinks, Whiskey sowie einige Schnäpse und Aperitifs, aber natürlich auch Antialkoholisches. Dabei mag auch hier die Auswahl nicht besonders speziell sein, aber uns fiel auf, dass die Preise sehr fair gehalten waren – alle Cocktails lagen um die 5,- Euro, meist sogar etwas darunter, das Whiskey-Sortiment kostete selten über 3,- Euro und der Erdbeer-Limes wird für 1,60 Euro geboten, da freut sich jeweils der Geldbeutel! (Hinweis: diese Preise sind Stand Juni 2015, für ihre Aktualität und mögliche Veränderungen übernehmen wir nicht die Gewähr).

Lichtblick Kneipe Bar Bonn Altstadt

Apropos Erdbeer-Limes, das klingt doch nach typisch studentischem Shot und tatsächlich würden wir das Lichtblick als Studentenkneipe sehen, die auch bei unserem Test vor allem von jungen Gästen besucht war.

Lichtblick Kneipe Bar Bonn Altstadt

Bleibt noch der Blick in den Innen- und Außenbereich: In den zwei Innenräumen finden sich mehrere hohe Tische mit Barhockern aus hellem Holz und auch größere Gruppen sollten hier Platz finden – wir vermuten unverifiziert, dass sich die Tische problemlos zusammenschieben lassen. Einige kleine Spiegel geben dem Raum etwas mehr Größe, ansonsten bleiben die Wände neben einigen Bildern schlicht, was zum Ambiente der schnörkellosen Cocktailbar aber passt. Außen gibt es natürlich auch im Lichtblick einige Tische und man sitzt wie bei mittlerweile fast allen Bonner Altstadt-Kneipen auf dem Bürgersteig.

Lichtblick Kneipe Bar Bonn Altstadt

Alles in allem blieben aus unserer Sicht nur zwei Fragen: Warum waren wir eigentlich fünfzehn Jahre lang nicht hier? Und heißt es eigentlich der oder das Lichtblick?

Deshalb unsere Meinung: gute Bonner Bar, vor allem für Studenten

Testtag: Mittwoch (vor Fronleichnam)

Fass: Radeberger, Sion

Flasche: Augustiner, Flensburger, Jever, Becks, Astra Urtyp, Peters, Früh, Schöfferhofer, Franziskaner

Besonderheiten: Fußballübertragungen

Internet: hier der Link zur Facebook-Seite (hier heißt das Lichtblick übrigens Sportsbar – das hat uns jetzt doch etwas überrascht)

Anno/ Altstadt/ Kölnstraße

Das am Rande der Altstadt auf der Kölnstraße Ecke Kasernenstraße gelegene Anno (früher Anno Tubac) zählt ohne Zweifel zu den Klassikern der Bonner Kneipenszene. Allerdings wurde jüngst renoviert, das Interieur chique aufgepeppt und dabei auch der Name verkürzt.

Anno Kneipe Bonn Kölnstraße

Die Stimmung ist offen und freundlich und wie in vielen Altstadtkneipen ist man schnell im Gespräch – gemessen daran, dass es sich um ein Sitz-Lokal, nicht Steh-Lokal handelt. Dazu ist der Service gut und die Bedienung nahm sich bei unserem Besuch gerne Zeit für einen kleinen Plausch. Obwohl oder gerade weil das Anno schon fast Kultcharakter hat, bildet die Einrichtung einen eher schwer bestimmbaren Mix aus modern und klassisch. Große Holztische bestimmen das Bild und personenreiche Besuchergruppen finden hier sicherlich Platz für alle. Im Kontrast dazu zeigen die Wände aber frische Elemente, die ein wenig an moderne Kunst erinnern und vom Wirt selbst aus Holzelementen und alten Flaschen gestaltet wurde – das frischt das Lokal nett auf und wirkt wirklich gut!

Anno Bonn

Die Raumstruktur mag ein wenig verwirren: das Lokal wird von einem großen Thekenraum dominiert, der sich direkt hinter dem Eingang erstreckt und ein wenig Brauhaus-Gefühl ausstrahlt. Die Theke befindet sich im Durchgang zu einem zweiten, kleineren Raum. Dieser bietet Intimität, dafür ist der Gang an der Theke eng und diese lädt nicht gerade zu einem Thekenbier ein. Etwas im Hintergrund gelegen findet seine ein zweiter Kneipraum, der aber auch für Sonderveranstaltungen (jeden Freitag Salza-Abend!) genutzt wird. Völlig überrascht hat uns der Blick ins Kellergeschoss, das wir aus menschlichen Bedürfnissen aufsuchen mussten: hier befindet sich eine Kegelbahn, die reserviert werden kann und einen wirklich netten Eindruck macht!

Die Bierauswahl vom Fass bleibt mit Sion und Radeberger unspektakulär klassisch (und wir verstehen immer noch nicht, warum sich Sion derart in Bonn ausbreiten konnte…). Das Flaschensortiment enthält dafür mit Hövel`s und Augustiner zwei echte Highlights und mit Grolsch, Astra Urtyp, Desperados und Erdinger noch reichlich mehr Auswahl. Außerdem gibt es die Craftbeer-Edition von Riegele – klasse! Dazu bietet sich für den Liebhaber eine große Whisky-Auswahl, die deutlich mehr als Altbekanntes bietet. Sehr nett!

Das Publikum im Anno befand sich an unserem Testtag, einem Freitag, mehrheitlich im Bereich 30+. Aber auch Studenten und Silver Ager fühlen sich hier sicherlich wohl.

Die Küche ist aus unserer Sicht zu empfehlen (aber natürlich sind wir kein Restaurant-Test) und vor allem die Schnitzelkarte bietet reichlich Auswahl und schnitt bei unserem Test klassisch-gut ab.

Anno Bonn Kneipe

Übrigens: mittlerweile ist es ja leider auch in Deutschland üblich, dass jedes Lokal einen oder mehrere große Fernseher aufhängt und gefühlt jedes Spiel der 2. Liga live zeigt. Hier stellt das Anno eine erfreuliche Ausnahme dar. Wichtige Spiele laufen zwar auf einem einzigen TV-Gerät, aber „nur klein an der Theke“, wie uns die charmante Kellnerin versicherte. Für den Fußball-Muffel, der ungestört sein Bier trinken will, ist das Anno deshalb sehr zu empfehlen.

Deshalb unsere Meinung: toller Laden, echter Klassiker, für jeden etwas!

Testtag: Freitag

Fass: Sion, Radeberger, Augustiner Helles

Flasche: Hövel’s, Augustiner, Grolsch, Astra Urtyp, Desperados, Erdinger, Riegele Brauspezialitäten (div. Craftbiere)

Besonderheiten: fast kein (!) Fußball, Kegelbahn, Freitag Salza, große Schnitzelkarte

Internet: http://www.anno-tubac.de